• Blick in die Galerie im Ostflügel

    Blick in die Galerie im Ostflügel

  • Historische Ansicht von Georg Kieser, 1683

    Historische Ansicht von Georg Kieser, 1683

  • Verheerender Großbrand 1971 legt Großteile in Schutt und Asche

    Verheerender Großbrand 1971 legt Großteile in Schutt und Asche

  • Luftaufnahme Schloss-Filseck

    Luftaufnahme Schloss-Filseck

HERZLICH WILLKOMMEN AUF SCHLOSS FILSECK UND IM LANDSCHAFTSPARK

Schloss Filseck bietet allen Besucherinnen und Besuchern ein abwechslungsreiches Umfeld inmitten der Natur oder dem zauberhaften historischen Umfeld.

Im Mittelpunkt Schloss Filseck. Dort werden viele kulturelle Veranstaltungen: Konzerte, Ausstellungen, Vorträge, Kleinkunst ... Schloss Filseck angeboten. Das Schloss entwickelt sich mehr und mehr zu einem kulturellen Mittelpunkt im Landkreis Göppingen.

Die Galerie im Ostflügel (zur Galerie im Ostflügel) zeigt das ganze Jahr über Einzel- und Themenausstellung in Kooperation mit der Kunsthalle Göppingen und dem Archiv G. C. Kirchberger. Auch die Hobbykunst findet in den Ausstellungen des Förderkreises Schloss Filseck e. V. einen Ort in den Fluren des Nordflügels.

Der wunderbare, gepflegte Schlossgarten - nach historischen Grundrissen rekonstruiert -, ein Stauden- und Kräutergarten und eine Streuobstwiese laden ein zum Spaziergang, zur Entschleunigung und Erholung. Naturkundliche Führungen sind Bestandteil des Veranstaltungsprogramms und Informationstafeln zur Bedeutung der Streuobstwiesen informieren die Gäste. (Zur Streubostwiese)

Ein Spielplatz bietet Abwechslung für die Kleinen weit ab jeder Straße. Der daran anschließende Biergarten und die Schloss-Schänke sorgen für das leibliche Wohl in ruhiger, grüner Lage an der Ostseite des Schlosses. Der historische Ort ist mit dem Landschaftspark noch attraktiver geworden, ein lebendiger Treffpunkt.

Das Restaurant auf Schloss Filseck, ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern, bietet eine Küche auf höchstem Niveau und eine traumhafte Außengastronomie im historischen Schlosshof.

Der Landschaftspark (zum Landschaftspark) unmittelbar am Schloss erschließt das nähere und weitere Umfeld. Verschiedene zwischen gut drei bis knapp neun Kilometer lange Spazier- und Wanderwege führen in eine abwechslungsreiche Landschaft. An dreizehn Orten warten Besonderheiten auf die Spaziergänger, Wanderer oder Radfahrer. Sie machen Rast auf der Baumstammskulptur, im Kugelnest oder der Seniorenschaukel, genießen die atemberaubende Aussicht auf die Schwäbische Alb, informieren sich über die Entstehung von Kalktuff, plätschern am Bachufer, entdecken eine verborgene Quelle und vieles mehr.

Schloss Filseck ist Raum für Kultur, Natur, Genuss und Erholung.

Wir laden Sie herzlich ein das Schloss und sein Umfeld näher kennenzulernen. Schauen Sie einfach vorbei.

VOM GESTERN ZUM HEUTE

Die Geschichte des Schlosses reicht zurück bis ins 13. Jahrhundert. Zu dieser Zeit war das jetzige Schloss sehr wahrscheinlich eine Vorburg zum Schutz des kaiserlichen Sitzes auf dem Hohenstaufen. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem 17. Jahrhundert dort wird das Schloss beschrieben als „... von Grund auf steinern bis unter das Dach, erbauet, mit zwei lustigen Erkern, einem gewölbten Keller, Waschkuchen, Backhaus, Bädlein und anderen sauberen, weiten "Gemächern ..."

Im Laufe der Zeit war die Geschichte wechselvoll. Die Eigentümer des Schlosses wechselten fast zwanzig Mal bis zu einem einschneidenden Ereignis, dem Großbrand im Jahr 1971. Der legte fast das ganze Schloss in Schutt und Asche, erhalten blieb lediglich der Nord- und Ostflügel. Die Tage von Filseck schienen gezählt, der Verfall begann. Im Jahr 1986 erwarb der Landkreis Göppingen Filseck, restaurierte und baute das Schloss nach gesicherten Befunden und historischen Unterlagen wieder auf. Seit 2008 ist die Schloss-Filseck-Stiftung der Kreissparkasse Göppingen Schlossherrin. Sie entwickelte ein neues, erweitertes Nutzungskonzept für das Anwesen und seine Umgebung. Dabei war oberstes Ziel Filseck für die Menschen der Region auf vielfältige Art nutzbar und erlebbar zu machen.

Dabei wurde ein ganz besonderes Augenmerk auf die Ökologie gelegt und jede Maßnahme nach den Kriterien der Nachhaltigkeit geplant und umgesetzt. So bezieht das Schloss beispielsweise seine Wärme annähernd zu 100 Prozent aus der nahen Biogasanlage, setzt „grünen Strom“ aus vollständig regenerativen Energien ein und legte bei der Erweiterung besonderen Wert auf eine möglichst geringe Versiegelung der Verkehrsflächen. Ausgedehnte Blühflächen zwischen den Parkplätzen, eine extensiv bewirtschafte Streuobstwiese und der alte Baumbestand des Schlossgartens bieten dabei nicht nur den Schlossbienen einen neuen Lebensraum sondern vielen anderen Insekten, Vögeln, Eidechsen, Fledermäusen, Nagetieren und Kleinlebewesen.

So wurde Schloss Filseck nicht nur für sie eine attraktive Heimat, sondern mit seiner Vielfalt und seiner Abwechslung allen Besucherinnen und Besuchern ein Raum für Kultur, Natur, Genuss und Erholung.

 
KONTAKT:

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf falls Sie weitere Fragen zum Schloss und dem Landschaftspark haben. Sie können hierzu diesen (Link) nutzen.

Schloss-Filseck-Stiftung der Kreissparkasse Göppingen
Marktstraße 2
73033 Göppingen
Tel: 0 71 61/98 33 28 0
E-Mail: info@stiftung.schloss-filseck.de

Veranstaltungs-Kalender

  • Alle Veranstaltungen
  • Stiftung
  • Musik
  • Kunst
  • Kreisarchiv & Kreisarchäologie
  • Gastronomie
  • Förderkreis