Sinnverlust ist Lustgewinn Karikaturen von F.W. Bernstein

02.08.2019 - 15.09.2019

Eröffnung: Freitag, 02. August 2019, 19.30 Uhr
Begrüßung: Dr. Hariolf Teufel, Vorstandsvorsitzender Kreissparkasse
Göppingen; Dr. Melanie Ardjah, Kunsthalle Göppingen
Zur Ausstellung: Dr. Gerd Kolter


Der in Göppingen geborene Zeichner‚ Satiriker und Lyriker Fritz
Weigle, alias F.W. Bernstein verstarb am 20.12.2018 in Berlin. Aus
diesem Anlass zeigt die Kunsthalle Göppingen auf Schloss Filseck
eine Auswahl seines künstlerischen Schaffens.
Schon während seines Kunststudiums in Stuttgart lernt er Robert
Gernhardt kennen; zusammen mit ihm und F.K. Waechter verantwortet
er ab 1964 in der Zeitschrift „Pardon“ die legendäre WimS
(„Welt im Spiegel“). Sie und einige andere gründen die „Frankfurter
Neue Schule“, deren Publikationsorgan ab 1979 das Satiremagazin
„Titanic“ wird. Mit dem Zweizeiler „Die schärfsten Kritiker
der Elche waren früher selber welche“ verschaffte F.W. Bernstein
der Neuen Frankfurter Schule das Motto und ihr Wappentier.
F.W. Bernstein lässt sich aber keineswegs als Satiriker festlegen;
seine Karikaturen zeigen ebenso wie seine – oft tierisch geprägten
– Gedichte eine ungeheure Lust am produktiven Unsinn.
Seine Reime und Zeichnungen drücken sich in einer außerordentlichen
Vielseitigkeit in Stil und Material aus.
Ab den 1980er Jahren hatte F.W. Bernstein die bundesweit erste
Professur für Karikatur und Bildgeschichte an der Universität der
Künste in Berlin inne.

Öffnungszeiten der Galerie im Ostflügel 1. Stock:

Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen 13 bis 17 Uhr

Für Schulklassen und Gruppen öffnen wir nach Absprache auch außerhalb der regulären Zeiten.

Eintrittspreise:

2,50 € Erwachsene

1,00 € ermäßigter Eintritt ( Gruppen, ab 5 Personen, Behinderte, Studierende, Schüler)