DICHTERPORTRAITS

Günter Schöllkopf, Eckhard Froeschlin

10.11.2017 – 18.02.2018

Galerie im Ostflügel im 1. Obergeschoss

Beide Künstler beschäftigen sich in ihrem Werk ausführlich mit Literatur, vor allem in ihren Radierungen. Ihre Werke zeigen die Gesichter der Schriftsteller, Portraits, die Stimmungen ausdrücken, Charakter und häufig gibt es um die Köpfe Verweise auf Texte und Anspielungen auf zentrale Motive. Günter Schöllkopf und Eckhard Froeschlin sind Meister der Radierung, und vermitteln mit allen möglichen Techniken auch die Rhetorik und das Ausdrucksvermögen und die Magie, die sich in dieser Grafik auftut.

In den Radierungen der beiden Künstler begegnen wir u.a. Dante, Heinrich Heine, Friedrich Hölderlin, James Joyce,  Robert Walser, Friedrich Nietzsche,  Ernest Hemingway, Jorge Luis Borges.

Günter Schöllkopf (1935-1979) studierte 1952 bis 1957 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Er wurde u.a. 1965 mit dem Rompreis der Villa Massimo ausgezeichnet. Eckhard Froeschlin (geb. 1953) studierte 1972 bis 1978 an der Kunstakademie Düsseldorf (Münster). Er wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Er lebt und arbeitet in Baden-Württemberg.

Mehr Informationen HIER

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen 13 – 17 Uhr

Ostflügel, 1. Obergeschoss

Die Termine der öffentlichen Führungen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsteil.

Eintrittspreise:

Erwachsene: 2,50 €

Ermäßigt*: 1,00 €

Eintritt frei: Kinder und Jugendlich bis 17 Jahre

* Gruppen ab 5 Personen, Behinderte, Studierende, Schüler

Öffentliche Führungen sind kostenlos