19
Nov
-
15
Jan

Susanne Ackermann | Heinz Pelz

Datum 19.11.2022 - 15.01.2023
Zeit 13:00 bis 17:00 Uhr
Ort Galerie im Ostflügel, 1. Stock - Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen
Veranstalter Schloss Filseck Stiftung Sparkasse Göppingen, Kunsthalle Göppingen

Die Werke von Susanne Ackermann und Heinz Pelz – Malerei und Arbeiten auf Papier -  ergänzen sich in vielerlei Hinsicht. Das Künstlerpaar arbeitet in eigenständigen Positionen, doch, wenn sie wie auf Schloss Filseck zusammen ausstellen, dann vereinen sich ihre Arbeiten durch Sinnlichkeit und Rationalität.

Die einzelnen Arbeiten von Ackermann und Pelz werden auf subtile Weise zueinander positioniert und durch das Zusammenspiel der Werke schaffen die beiden Räume, die auf poetische Weise zu schwingen beginnen.

Susanne Ackermanns Bildräume sind in Bewegung: sie arbeitet mit Acrylfarben, Buntstift oder Graphit und kreiert Schleifen, Schwünge und Raster. Einfache geometrische Grundstrukturen erreichen durch Kombination und Verknüpfung eine komplexe Verdichtung.

Ein weiteres Merkmal ist die Verwendung der Farbe: Ein lasierender Farbauftrag führt zu überraschenden Mischungen, Aufhellungen und Verdunklungen, die eine stark räumliche Wirkung vermitteln.

Das bevorzugte Medium von Heinz Pelz ist Papier, mit dem er seit einigen Jahren ausschließlich arbeitet. Seine Zeichnungen sind Forschungen am Bild, bei dem Prozess und Ergebnis eins werden.

Er bestreicht beispielsweise Packpapier mit Mischungen aus Bienenwachs, Terpentinöl und Pigment, benutzt dieses als Pauspapier um die Farbe auf Büttenpapier zu übertragen, und lässt so malerische und grafische Spuren entstehen. Auf seinen großformatigen Zeichnungen treffen verschiedenste Materialien aufeinander, von Aquarell und Ölfarben bis hin zu Pastellkreiden genauso wie Carbonpapier - sie hinterlassen auf dem Büttenpapier feine zarte Abdrücke oder kräftige gewischte Striche.

In der Ausstellung von Susanne Ackermann und Heinz Pelz treten Malerei und Zeichnung in einen spannenden Dialog.

Susanne Ackermann ist 1962 in Oldenburg geboren und studierte an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Karlsruhe bei Erwin Gross. 2013 erhielt sie den Hanna-Nagel-Kunstpreis.

Heinz Pelz ist in 1959 in Ludwigsburg geboren. Er studierte an der an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Karlsruhe bei Per Kirkeby. Dort ist er künstlerisch - technischer Lehrer für Monumentalmalerei und Digitale Video - und Audiobearbeitung.
Das Künstlerpaar lebt und arbeitet in Karlsruhe.

Bildunterschrift: Susanne Ackermann, O.T. Acryl auf Nessel 2016 und Heinz Pelz, 2014-2019, Raumansicht