06
Aug

Öffentliche Sonntagsführung "FARBE UND RAUM"

Datum 06.08.2017
Zeit 15:00 Uhr
Ort Galerie im Ostflügel im 1. Obergeschoss
Veranstalter Kunsthalle Göppingen

Im malerischen und zeichnerischen Werk sowie den fotografischen Arbeiten von Klaus Heider geht es um den imaginären Bildraum: Auf erster Ebene bildet ein transparenter Raum den Ort menschlicher Existenz. Oft verfremdet Heider ihn, indem er seine Flächen und Räume zum Schweben bringt. Abstrakt gesehen geht es aber auch um den Raum des Universums als Ort des Bildgeschehens. Der Kreis und die Horizontlinie sind immer wieder zentrale Motive. Schließlich ist es der Raum der Sprache, der Vorstellungsraum von Worten, Sätzen und Schrift, der eröffnet, wie Klaus Heider in seinen Bildern denkt.

Die Auseinandersetzung Günther C. Kirchbergers mit dem abstrakten Expressionismus führte zu großformatigen Bildern, in denen der Künstler die Farbe mit energischer Dynamik und eruptiver Unmittelbarkeit auf die Leinwand bringt. Ab 1959 entstehen mächtige, sich immer klarer abgrenzende Farbformen, konkrete Kunst, für die die Kunstkritik den Stilbegriff „hard edge“-Malerei (harte Kante) prägte.

Beide künstlerischen Positionen werden in der Führung  gebührend gewürdigt.

Die Führung ist kostenlos.

Mehr Informationen zur Ausstellung