15
Nov

"Funkelnde Juwelen im UNESCO-Biosphärenreservat Schwäbische Alb

Datum 15.11.2017
Zeit 19:00 Uhr
Ort Schloss Filseck im Moser-Saal
Veranstalter NABU Göppingen und Schloss-Filseck-Stiftung der Kreissparkasse Göppingen

Vortrag von Günter Künkele

Funkelnde Juwelen im UNESCO-Biosphärenreservat Schwäbische Alb

Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb erstreckt sich zwischen Weilheim/Teck im Norden, Zwiefalten im Süden, zwischen Schelklingen im Osten und Pfullingen im Westen. Es ist eines von 15 in der Bundesrepublik Deutschland. Sein Herz ist der stille und weite ehemalige Truppenübungsplatz Münsingen. Dieses weitgehend unbesiedelte und extensiv genutzte Gebiet gehört ebenso zur Modellregion wie die dicht bebauten Täler von Erms, Echaz und Lauter, die Städte Pfullingen und Metzingen oder Teile der Großstädte Reutlingen und Ehingen. Nicht nur die Nähe von Natur und Ballungsraum macht das Biosphärengebiet Schwäbische Alb weltweit zu einer Besonderheit, sondern dessen einzigartige naturräumliche Ausstattung. Vor allem seine Hang-, Schlucht- und Schuttwälder sind ein Alleinstellungsmerkmal, das weltweit erste Sahne ist.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eintritt 4 €